Kepler-Gymnasium Pforzheim

MoodleWiki

Sie befinden sich hier: 

Berichte von Angeboten am Kepler

8 Mädchen aus der Klassenstufe 10 vom Kepler-Gymnasium haben am MINT-Dialog Day, einer Veranstaltung zur Stärkung der Mädchen im Mint-Bereich, teilgenommen. Hier gehts zur Pressemitteilung der Frima LAPP (14. November 2017)

Testverfahren im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung am Kepler-Gymnasium Pforzheim

70 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 des Kepler-Gymnasiums absolvierten am 07.02.2018 zu gleichen Teilen einen Studienfeldbezogenen Beratungstest (SFBT) und einen Orientierungstest (OT).

Das verbindliche Angebot richtete sich zum einen an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe welche sich noch nicht konkret mit den eigenen Einstellungen und Fähigkeiten in bestimmten Bereichen (sprachliches Denken, rechnerisches Denken und bildhaftes Denken/ räumliches Vorstellungsvermögen) auseinandergesetzt hatten. Diese führten den Orientierungstest des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg durch. Anschließend wurden zentrale Erkenntnisse zusammengefasst und individuelle Pläne für das weitere Vorgehen gemeinsam mit den Beauftragten für Berufs- und Studienorientierung am Kepler-Gymnasium festgehalten.

Zum anderen bestritt eine weitere Gruppe unter fachlicher Anleitung des berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim Studienfeldbezogene Beratungstests. Die Beratungstests wurden speziell für Studieninteressierte, Schülerinnen und Schüler, Absolventinnen und Absolventen der Sekundarstufe II entwickelt und sind auf die Anforderungen von in Frage kommenden Studiengängen ausgerichtet. Die zu bearbeitenden Aufgaben der Beratungstests beinhalten fachtypische Problemstellungen aus dem jeweiligen Fachgebiet. Dadurch erhalten Schülerinnen und Schüler wichtige Informationen über typische Anforderungen Ihres Wahlstudienganges und können testen, wie gut Sie die Aufgaben bewältigen. Eine individuelle Rückmeldung war nach Verkündigung der Testergebnisse ebenfalls möglich.

SCL, 08.02.2018


NaturTalent Stiftung® am Kepler-Gymnasium

An den Methodentagen im September 2017 wurde die gesamt Stufe I zu einem Impulsvortrag der Stiftung eingeladen, in dem man uns über die Hintergründe und die Ziele der Stiftung informierte. Den Schülern und Schülerinnen, denen daran gelegen war, etwas mehr über ihre Talente, Fähigkeiten, Interessen und deren Schnittmenge zu erfahren, wurde angeboten, für einen Unkostenbeitrag von 25,- Euro die „Talenteschmiede“ in Anspruch zu nehmen. Nach der Anmeldung sollten zunächst verschiedene Online-Tests absolviert werden, deren Ergebnisse dann später in einem ganztägigen Workshop zusammengeführt werden sollten. Man versprach den Teilnehmern am Ende des Seminars eine klare Orientierung für deren Berufs- und Studienwahl.

Nachdem sich 33 Schüler und Schülerinnen der Stufe I angemeldet und die Online-Tests durchgeführt hatten, fand am 08. November 2017 unser Workshop statt. Uns wurden drei Mentoren zugewiesen, mit denen wir gemeinsam in Kleingruppen unsere Stärken, Kompetenzen und Berufsideen bearbeiten konnten. Dabei wurden auch unsere Selbst- und Fremdeinschätzungen miteinbezogen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden Plakate mit den persönlichen Stärken, Hobbys und Interessen ausgefüllt. Die Plakate wurden der Gruppe vorgestellt, wodurch neue und andere Berufsideen zum Vorschein kamen.

Nach einem gemütlichen, gemeinsamen Mittagessen erhielten wir unseren persönlichen Kompetenz- und Berufscheck, der auf Grundlage der Online-Tests erstellt worden war. Diesen Ausdruck hatten wir schon mit Spannung erwartet. Dort wurden uns erneut Berufsmöglichkeiten vorgestellt, die individuell auf jeden Einzelnen abgestimmt waren. Anschließend hatte jeder Seminarteilnehmer die Möglichkeit, mit seinem jeweiligen Mentor ein Einzelgespräch über seine Stärken und Ergebnisse aus dem Clifton Strengths Finder sowie dem Kompetenz- und Berufscheck zu führen. Die meisten von uns waren mit Freude und Engagement bei der Sache. Ging es doch um unseren späteren Lebensweg!

Nach intensiven acht Stunden des Konzentrierens und Auseinandersetzens mit den vielfältigen Berufsmöglichkeiten ergab sich für jeden Einzelnen eine klare Orientierung für eine spätere Berufsrichtung oder Studienwahl. Wir bedankten uns bei den jeweiligen Mentoren für diesen schönen und für uns hilfreichen Tag, der vielen im Hinblick auf ihr späteres Berufsleben so manche Türen der Erkenntnis geöffnet hat.

Julia H., Stufe I, 06.12.2017