MoodleWiki

Dezember 2018: Weihnachtsmarkt – auch ein Stück Kultur

Alle Jahre wieder kommt Weihnachten, und mit Weihnachten kommt auch die Adventszeit mit einher und mit der Adventszeit kommen auch die Weihnachtsmärkte.

Es gibt viele Arten von Weihnachts-bzw.Adventsmärkten. Da gibtes die kleinen Kunsthandwerkermärkte, die meist nur über einen kleineren Zeitraum laufen,wie zum Beispiel der kip (Kunstinitiative Pforzheim) Weihnachtsmarkt im Rathaus Pforzheim,welcher dieses Jahr vom 14. bis zum 16. Dezember stattfindet.

Mindestens genausoverbreitet,wenn nicht sogar verbreiteter,sind die großen typischen Weihnachtsmärkte der großen und auch kleinen Städte. In Pforzheim ist das der „Goldene Weihnachtsmarkt“,der sich vom Marktplatz bis über einen großen Teil der Fußgängerzone erstreckt. Hier gibt es jede Menge Süßigkeiten-, Schmuck-und Essensstände;doch auch Adventskränze, Kerzen, Mützen und allerlei andere schöne Dinge kann man auf dem Weihnachtsmarkt finden. Besonders am Pforzheimer Markt ist dieEislaufbahn, die jedes Jahr vor dem Rathaus aufgebaut ist.Hier kann man Schlittschuhe ausleihen oder auf mitgebrachten seine Runden drehen. Der Weihnachtsmarkt ist dieses Jahr noch bis zum 23. Dezember zu besuchen.

In Pforzheim gibt es außerdem noch den etwas kleineren,aber mindestens genauso schönen Mittelaltermarkt, der nun schon zum achten Mal im Blumenhof stattfindet, hier gibt es eine Vielzahl einzigartiger Stände,an denen meist handgefertigte Sachen wie zum Beispiel Kerzen, Messer, Mineralien und Schmuck verkauft werden. Auf einer kleinen Bühne im Herzen des Marktes gibt es täglich kleine Aufführungen,bei denen Gaukler und Zauberer ihr Können unter Beweis stellen. Auch Kunststücke mit Feuer sowie Musik werdenaufgeführt.

Schlussendlich ist ein Besuch bei einem Weihnachtsmarkt auf jeden Fall lohnend und eine willkommeneAblenkung im alljährlichen Weihnachtsstress