MoodleWiki

Brief der Schulleiterin Heike Reifurth an die Schulgemeinschaft

Brief der Schulleiterin Heike Reifurth an die Schulgemeinschaft des Kepler-Gymnasiums Pforzheim zu Weihnachten und zum Jahreswechsel 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebes Kollegium, liebe Unterstützer des Kepler-Gymnasiums

Das Leben bremst zum zweiten Mal,
Die Konsequenzen sind fatal,
Doch bringt es nichts, wie wild zu fluchen,
Bei irgendwem die Schuld zu suchen,

Denn solch wütendes Verhalten
Wird die Menschheit weiter spalten,
Wird die Menschheit weiter plagen,
In diesen wahrhaft dunklen Tagen.

[…]

Ich persönlich glaube dran,
Dass man zusammen stark sein kann …
Für Wandel, Heilung, Zuversicht
Zünd‘ mit mir ein Hoffnungslicht.

Dies sind drei Strophen eines Gelegenheitsgedichts anonymer Herkunft, das dieser Tage im Internet verbreitet wird. Die Zeilen zählen sicherlich nicht zu den Meister-werken der deutschen Lyrik, aber sie drücken doch ganz gut meine gegenwärtige ambivalente Befindlichkeit aus – und sicherlich geht es vielen von Euch und Ihnen auch so. Trotz alledem: Die zurückliegenden Wochen haben in eindrucksvoller Weise gezeigt, was unter schwierigen Umständen geleistet werden kann, wenn die Schulgemeinschaft solidarisch zusammenhält. Und auch die Planungen für das Neue Jahr 2021 stimmen mich hoffnungsvoll. Deshalb ist es mir ein herzliches Bedürfnis, allen Beteiligten in der Elternvertretung und den Fördervereinen, in der SMV und in den Arbeitsgemeinschaften, im Kollegium und in den Fachschaften sowie Frau Kasper und Herrn Dietzmann für ihr Engagement zu danken und dazu einzuladen, sich auch in Zukunft in das Schulleben positiv einzubringen. An dieser Stelle sei mir ein kleiner Rück- und Ausblick gestattet, wobei vieles davon in ausführlicherer Form auf der Kepler-Homepage nachgelesen werden kann.

[weiterlesen]