MoodleWiki

„Das ist doch nur Unkraut!?“ – Keplerbotanikerinnen des Jahres erhalten großartigen Preis für herausragende Leistungen

 
 
Da die Artenkenntnis beängstigend gering ist und dieses Wissen in den derzeit gültigen Bildungsplänen leider nur
eine untergeordnete Rolle spielt, ist es dringend nötig, Zugänge zu diesem Wissen zu schaffen. Als zusätzliches Angebot in der Schule erschien ein Wettbewerb eine geeignete Form zu sein, dass sich Schüler auch außerhalb des Unterrichts mit der Pflanzenwelt vor der Haustüre beschäftigen. Daher ging es auch nicht darum, besondere oder gar geschützte Arten zu entdecken. Auch die Allerweltsarten auf dem Schulweg oder das „Unkraut“ im Schulhof bieten spannende Entdeckungen, wenn man genauer hinsieht.
 
Zielgruppe beim Wettbewerb waren die Fünftklässler. Der Wettbewerb startete im Januar 2020 und endete im Dezember 2020. Jeden Monat musste eine steckbrieflich gesuchte Pflanze gefunden werden. Zur gesuchten Pflanze gab es Beobachtungs- und Forschungsaufgaben, die in einem Forscherheft zusammen mit der gepressten Pflanze dokumentiert wurden.  Ein ganzes Jahr lang durchzuhalten ist für Fünftklässler eine große Herausforderung.
 
Unsere beiden Siegerinnen haben diese Aufgaben vorbildlich erledigt. Sie werden nicht nur zu Keplerbotanikerinnen des Jahres 2021 ernannt, sondern bekommen eine Familienjahreskarte für das Naturkundemuseum Karlsruhe und dürfen sich über eine exklusive Führung „hinter die Kulissen“ des Museums freuen, wo sie Einblicke in Bereiche bekommen, die für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind.